Vertrieb Jobs

Sie sind kommunikativ, zielstrebig, lernbereit, arbeiten strukturiert und haben ein sympathisches Auftreten? Dann ist ein Job im Vertrieb vielleicht der richtige für Sie. Wir informieren über die Tätigkeiten und Aufgaben, formale und individuelle Voraussetzungen sowie Berufschancen und Gehaltsaussichten.

Definition Vertrieb

Vertriebsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter erfüllen eine wesentliche Aufgabe innerhalb eines Unternehmens, da sie für den Verkauf der produzierten Güter oder Dienstleistungen zuständig sind. Dabei agieren sie kundennah indem sie auf Wünsche, Anregungen und Beschwerden eingehen, wodurch sie als Bindeglied zwischen potentiellem Käufer/potentieller Käuferin und dem Betrieb fungieren.

Aufgaben im Vertrieb

Welchen Aufgaben Vertrieblerinnen/Vertriebler nachgehen, ist natürlich von Firma zu Firma unterschiedlich. Die wichtigsten Aufgaben im Vertrieb sind prinzipiell folgende:

  • Akquirierung von Neukunden
    Die Erweiterung des Kundenstamms ist ein zentraler Aspekt innerhalb der Vertriebstätigkeit.
  • Betreuung bestehender Kunden
    Hierzu zählen die Angebotslegung, der Umgang mit produktspezifischen Fragen und Beschwerden oder die Betreuung der Kundschaft vor Ort, ebenso wie die regelmäßige Pflege von Stammkundenbeziehungen – je nach konkretem Einsatzgebiet.

Vertriebsarten und Tätigkeiten

Im Vertrieb gibt es unterschiedliche Berufsmöglichkeiten.  Wir informieren Sie über die genauen Tätigkeiten und gehen auf die grundlegende Unterscheidung zwischen Innen- und Außendienst ein.

  • Vertriebsinnendienst
    Angestellte im Innendienst führen ihren Job in einem Büro aus. Sie verfassen Angebote, nehmen Bestellungen an, führen Telefonate mit Kunden, übernehmen die Terminplanung oder Vertragsverhandlungen, analysieren die bisherigen Vertriebsaktivitäten und gehen auf mögliche Beschwerden ein.
  • Vertriebsaußendienst
    Die Außendienstmitarbeiterinnen/-mitarbeiter arbeiten eng mit dem Innendienst zusammen. Sie agieren als Team und ergänzen sich gegenseitig. Der Außendienst ist für die Kundenbetreuung vor Ort zuständig. Häufige Dienstreisen sind hier obligatorisch, um die Beziehungen zum Kunden zu pflegen oder das zu verkaufende Produkt bei möglichen Neukunden vorzustellen.
  • Vertriebsleitung
    Die Planung und Vorgabe der Verkaufsstrategie gehören ebenso zu den Aufgaben einer Vertriebsleiterin/eines Vertriebsleiters wie die Einarbeitung beziehungsweise Weiterbildung des neuen Personals.
  • Telefonverkauf
    Angestellte im Call Center sind für den Verkauf der Produkte oder Dienstleistungen über das Telefon verantwortlich. Auch die Betreuung bestehender Kundinnen und Kunden oder die Vorstellung neuer Produkte werden häufig telefonisch durchgeführt.
  • Direktverkauf
    Im Direktvertrieb treten Sie in direkten Kontakt mit dem Kunden. Handelt es sich hierbei um eine Privatperson, spricht man von „B2C“ (Business-to-Consumer), bei Handelsbeziehungen zwischen Unternehmen von „B2B“ (Business-to-Business).
  • Produktentwicklung
    Personen, die im Vertrieb tätig sind, stehen auch in engem Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen der Produktentwicklung, da in dieser Abteilung, unter anderem durch das Feedback der Kunden, deren Anregungen und Ideen umgesetzt werden können.

Unterschied zwischen Vertrieb und Verkauf

Da im täglichen Sprachgebrauch die beiden Begriffe häufig synonym verwendet werden, wollen wir in diesem Abschnitt die Unterschiede zwischen Vertrieb und Verkauf kurz erläutern.

Der Begriff Vertrieb bezeichnet den gesamten Vermarktungsprozess eines Produkts oder einer Dienstleistung. Dazu gehören die Vertriebsstrategie, die Organisation sowie die Verwertung der Güter und Dienstleistungen am Markt. In anderen Worten: der Vertrieb ist gleichzusetzen mit der Gestaltung des gesamten Absatzes.

Hingegen gilt der Verkauf als bedeutendster Teilbereich des Vertriebs. Der Verkauf bezeichnet somit die tatsächliche Vermarktung der Produkte oder Dienstleistungen an den Kunden und kann persönlich oder über digitale Kanäle erfolgen. Der konkrete Vertragsabschluss ist Teil des Verkaufsprozesses.

Voraussetzungen für einen Job im Vertrieb

Bevor Sie einen Sales Job anstreben, sollten Sie sich mit den Grundvoraussetzungen beschäftigen, da dieser Beruf nicht jedermanns Sache ist. 

Ich möchte im Vertrieb arbeiten. Welche Ausbildung benötige ich hierfür?

Eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung gilt als formale Voraussetzung, um einen Job im Vertrieb ausüben zu können. Gerne gesehen ist ferner die Absolvierung eines betriebs- oder volkswirtschaftlichen Studiums, da hier oftmals bereits eine Schwerpunktsetzung auf den Bereich Vertrieb erfolgt. Aber auch Quereinsteigerinnen/Quereinsteiger, die mitunter bereits Berufserfahrung in ähnlichen Bereichen sammeln konnten, haben Chancen auf eine erfolgreiche Vertriebsmitarbeit.

Welche persönlichen Merkmale sollte ich aufweisen und was wird in fachlicher Hinsicht von mir verlangt? 

Folgende Fähigkeiten und Fertigkeiten sind für einen Job im Vertrieb wichtig:

  • Kommunikationsgeschick
  • kundenorientiertes Handeln
  • sympathisches, gepflegtes Auftreten (speziell im Außendienst)
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Organisationstalent
  • Problemlösungskompetenz
  • Flexibilität (insbesondere im Außendienst)
  • Bereitschaft zur Aneignung von Fachwissen (produktabhängig)
  • Überzeugungsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick

Berufschancen im Vertriebsdienst

Welche Voraussetzungen erforderlich sind, um eine Karriere als Vertrieblerin/Vertriebler anzustreben, haben wir soeben erläutert. Welche Chancen am Arbeitsmarkt bestehen und worauf es ankommt, erfolgreich dieser Tätigkeit nachzugehen, wollen wir nun näher betrachten.

Insbesondere bei Außendienst Jobs spielen Ihre persönliche Einstellung und Ihre individuellen Fähigkeiten eine große Rolle. Trainees oder Lehrlinge wachsen mit den ihnen zugeteilten Aufgaben, aber auch Quereinsteigerinnen/Quereinsteiger können durchaus einen guten Job leisten, sofern sie mit Leidenschaft, Motivation und viel Geschick an die Sache herangehen. In diesem Beruf gilt „Learning by Doing“. Bei ausreichendem Einsatz und Gespür für die Bedürfnisse der Kunden ist ein Aufstieg auf der Karriereleiter durchaus rasch möglich.

Tipp

Mit der AMS Jobsuchmaschine alle jobs finden Sie mit nur wenigen Klicks alle aktuell in Österreich online ausgeschrieben Stellenangebote. Gleich vorbeischauen!

Oder Sie besuchen unseren AMS eJob-Room. Zahlreiche Vertriebsjobs Österreichs sind hier gelistet. Außerdem können Sie ein persönliches Profil anlegen, um von Unternehmen entdeckt und kontaktiert zu werden.

Gehalt im Außendienst

Eine Position im oberen Segment ist beispielsweise der Key Account Manager. In dieser Position betreuen Sie die Schlüsselkunden des Unternehmens, führen Wettbewerbsanalysen durch, verfolgen branchenspezifische Trends und pflegen eine vertrauensvolle Partnerschaft mit dem Kunden. Hier sind durchaus sehr lukrative Jahresgehälter bis rund € 80.000 möglich.

Doch auch als „normale/r“ Außendienstmitarbeiterin/-mitarbeiter können Sie von einem Gehalt im oberen Bereich ausgehen, sofern Sie einen guten Job machen und Ihr Unternehmen Provisionen oder Bonuszahlungen vergibt. Eine allgemeine Aussage über die Verdienstmöglichkeiten ist allerdings sehr schwer zu treffen, da große branchen- und regionsspezifische Unterschiede bestehen und selbstverständlich auch Unternehmen unterschiedliche Gehaltsschemata aufweisen. Fest steht allerdings, dass mit steigender Berufserfahrung auch das Gehalt deutlich steigen kann.

Tipp

Der AMS Gehaltskompass liefert umfangreiche Informationen rund um das Thema Gehalt im Vertrieb.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 30. März 2022