KmS – Kompetenz mit System

Wenn Sie auf Arbeitsuche sind, grundlegende Fähigkeiten eines Berufes lernen oder sogar Ihren Lehrabschluss nachholen wollen, dann können Sie das im Rahmen der Ausbildung „Kompetenz mit System“ tun.


  • Lebenssituation Wiedereinstieg in den Beruf, Berufliche Veränderung, Karenz, Aus- und Weiterbildung, Ausbildung
  • Themenfeld Beruf, Aus- und Weiterbildung

Welche Bedingungen müssen Sie erfüllen?

  • Sie sind auf Arbeitsuche.
  • Sie sind älter als 18 Jahre.
  • Sie haben höchstens die Pflichtschule abgeschlossen.

Für wen ist „Kompetenz mit System“ besonders gut geeignet?

  • Sie sind immer wieder arbeitslos, z. B. weil Sie saisonal arbeiten.
  • Eine längerdauernde, durchgehende FacharbeiterInnenintensivausbildung kommt für Sie nicht infrage.
  • Sie haben schon Arbeitserfahrung im angestrebten Beruf gesammelt.
  • Sie haben eine Lehre begonnen, aber nicht abgeschlossen.

Welche Vorteile bietet Ihnen „Kompetenz mit System“?

  • Sie können Zeiten, in denen Sie keine Arbeit haben, sinnvoll für Ihre Ausbildung nützen: Denn mit einem Lehrabschluss finden Sie leichter und schneller eine spannendere und bessere Arbeit.
  • Je nach Ihrer Erfahrung und Ihrem Wissen können Sie direkt in den Aufbau- oder Abschlusskurs einsteigen.
  • Sie können auch nur einen oder zwei der 3 aufeinander aufbauenden Kurse besuchen.
  • Sie bekommen nach jedem Kurs ein Ausbildungszeugnis. Es beschreibt das Wissen und die Fähigkeiten, die Sie erworben haben.
  • Sie müssen sich nicht am Beginn entscheiden, ob Sie alle 3 Kurse besuchen und den Lehrabschluss machen.
  • Sie können sich in Ihrem Berufsbereich weiterentwickeln.
  • Sie können ohne Zeitverlust in ein anderes Modul  wechseln.

In welchen Berufen können Sie den Lehrabschluss nachholen?

  • Applikationsentwicklung und Coding
  • Betriebslogistik
  • Büro-Kauffrau und -Kaufmann
  • EDV-Kauffrau und Kaufmann
  • Einzelhandels-Kauffrau und –Kaufmann
  • Elektrotechnik
  • Finanz- und Rechnungswesenassistenz
  • Gastronomiefachkraft
  • Hotel- und Gastgewerbe-Assistenz 
  • Köchin/Koch
  • Maurerin/Maurer
  • Metallbearbeitung
  • Metallbearbeitung – Zerspanungstechnik
  • Reinigungstechnik
  • Restaurantfachkraft
  • Spedition und Logistik

Wie läuft die Ausbildung ab?

In 3 Schritten:

Basiskurs

Der Basiskurs bereitet Sie auf den Einstieg in Ihren Beruf vor. Auch wenn Sie danach keine weiteren Kurse besuchen, erhalten Sie ein Ausbildungszeugnis. Gleichzeitig können Sie herausfinden, ob und wie Sie sich weiterbilden können.

Aufbaukurs

In diesem Kurs vertiefen Sie Ihr Wissen in Ihrem Beruf. Wenn Sie erneut arbeitslos sind,  können Sie die Zeit nützen und den Aufbaukurs besuchen.

Tipp: Sie haben bereits Erfahrung oder eine Lehrausbildung in diesem Berufsbereich begonnen? Dann können Sie in den Aufbaukurs quer einsteigen.

Abschlusskurs

Im Abschlusskurs bereiten wir Sie gezielt auf die außerordentliche Lehrabschluss-Prüfung vor. Je nachdem, wie weit Sie in der Lehrausbildung gekommen sind, können Sie hier auch quer einsteigen.

In den Kursen und in der Praxis lernen Sie alles, was Sie für die außerordentliche Lehrabschluss-Prüfung brauchen.

Wie lange dauern die Kurse?

Jeder der 3 Kurse dauert zwischen. 8 und 18 Wochen.

Wo erfahren Sie mehr über „Kompetenz mit System“?

Diese Seite wurde aktualisiert am: 09. April 2020