Beihilfe zusätzlich zum Bildungsteilzeitgeld

Wenn Sie Bildungsteilzeitgeld erhalten und die Voraussetzungen erfüllen, dann können wir Ihnen Kosten ersetzen, die bei Ihrer Aus- oder Weiterbildung anfallen.


  • Lebenssituation Studium, Ausbildung, Wiedereinstieg in den Beruf, Berufliche Veränderung, Karenz, Aus- und Weiterbildung
  • Themenfeld Beruf, Aus- und Weiterbildung

Bitte beachten Sie

Manche Förderungen gibt es nur in bestimmten Bundesländern.

Entscheidend dabei sind immer die arbeitsmarktpolitischen Ziele eines Landes oder einer Region.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

  • Sie erhalten Bildungsteilzeitgeld.
  • Ihre Aus- oder Weiterbildung erhöht Ihre Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt.
  • Ihr Kurs oder Ihre Kurse kosten insgesamt nicht mehr als 3.000 Euro.
  • Und Sie verdienen nicht mehr als 2.300 Euro brutto.

Welche Kosten ersetzen wir Ihnen?

  • Kurs- und Prüfungsgebühren
  • Schulgeld
  • Lehrmittel und Selbstbehalt für Schulbücher
  • Schulungskleidung, z. B. Schuhe für Bau-Kurse
  • Fahrtkosten: täglich, wöchentlich oder monatlich
  • Unterkunft und Verpflegung
     

Wie hoch ist die Beihilfe?

Bis zu 100% aller Kosten, die Sie mit Belegen nachweisen können.

Wie hoch die Beihilfe für Sie konkret ist, erfahren Sie von Ihrer AMS-Beraterin, Ihrem AMS-Berater.

Wie lange erhalten Sie die Beihilfe?

  • Entweder für die Dauer eines Kurses, z. B. Buchhaltungskurs.
  • Oder für ein Kurs-Paket, z. B. Buchhaltungskurs I und II.
     

Wann und wo beantragen Sie die Beihilfe?

Wichtig:
Bitte wenden Sie sich, bevor Sie den Kurs beginnen, an uns.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 11. März 2020