Pflegeassistenz Ausbildung (früher Pflegehelfer_in)

Sie möchten in Ihrem Beruf pflegebedürftige Menschen betreuen? Die Pflegeassistenz Ausbildung bereitet Sie genau darauf vor. Als Pflegeassistent_in unterstützen Sie ärztliches sowie weiteres Gesundheitspersonal bei der Pflege, der Therapie und Diagnostik von Patient_innen. Wie aber werden Sie Pflegeassistent_in und was sind die Aufgaben im Detail? Wir geben Ihnen alle wichtigen Infos zur Ausbildung in der Pflegeassistenz.

Tätigkeiten & Aufgaben

Als Pflegeassistent_in zählen zwei große Bereiche zu Ihrem Aufgabengebiet: Zum einen die Betreuung und Versorgung der Patient_innen und zum anderen die Unterstützung der Ärzt_innen sowie anderer Fachpersonalgruppen im Gesundheitsbereich bei Therapie und Diagnostik. Was sind nun die konkreten Aufgaben der Pflegeassistenz in diesen beiden Bereichen? 

Tätigkeiten im Bereich der Patient_innen-Versorgung sind zum Beispiel:

  • Unterstützung bei der Körperpflege Mobilisation (Umbetten, Unterstützung beim Aufstehen oder Hinsetzen)
  • Unterstützung bei der Einnahme von Mahlzeitenprophylaktische Pflegemaßnahmen
  • Dokumentation der Pflegemaßnahmen
  • Angehörige über Pflegemaßnahmen informieren
  • Wartung, Reinigung und Desinfektion von medizinischen Geräten

Zu den Tätigkeiten im Bereich der Unterstützung des Fachpersonals bei Therapie und Diagnostik zählen: 

  • Verabreichung von Arzneimitteln
  • Durchführen standardisierter Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen 
  • Versorgung von Wunden durch Anlegen von Bandagen und Verbänden
  • Erhebung und Überwachung medizinischer Basisdaten, wie zum Beispiel von Blutdruck, Puls, Körpertemperatur und Gewicht 
  • Verabreichen von subkutanen Injektionen

Pflegeassistent_in ist der Nachfolgeberuf von Pflegehelfer_in. Darüber hinaus gibt es auch den Beruf der Pflegefachassistent_in. Im AMS-Berufslexikon können Sie sich im Detail über diesen und viele andere soziale Berufe sowie Gesundheitsberufe informieren. 

Anforderungen

Als Pflegeassistent_in sind Sie laufend im Kontakt mit pflegebedürftigen Patient_innen, weshalb Sie neben fachlichen Kompetenzen auch einige soziale Kompetenzen mitbringen sollten. Zu den wichtigsten Soft Skills im Bereich der Pflegeassistenz zählen:  

  • Hilfsbereitschaft
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Vorausschauendes Denken

Da die laufende Versorgung und Betreuung der Patient_innen physisch anstrengend ist, sollten Sie unbedingt auch körperliche Belastbarkeit mitbringen. 

Dauer und Umfang der Ausbildung

Die Pflegeassistenz-Ausbildung dauert im Regelfall 1 Jahr, kann jedoch bei einer berufsbegleitenden Form auch 2 Jahre dauern. Die Ausbildung ist gesetzlich geregelt und umfasst 1.600 Stunden in Theorie und Praxis. 

Für eine Ausbildung zur Pflegeassistent_in stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten offen: 

  1. Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege, die an oder in Verbindung mit Krankenanstalten eingerichtet sind
  2. Lehrgänge der Pflegeassistenz 
  3. Fachschulen für Sozialbetreuungsberufe
  4. Im Rahmen eines Dienstverhältnisses oder in Verbindung mit anderen Ausbildungen 

Unter bestimmten Voraussetzungen fördert das AMS die Ausbildung zu Pflegeassistenz. Bitte erkundigen Sie sich dazu direkt bei Ihrer AMS-Berater_in. 

Suchen Sie jetzt im AMS-Ausbildungskompass nach einer Ausbildungsmöglichkeit ganz in Ihrer Nähe. Mit nur einem Klick erhalten Sie Informationen über Art der Ausbildung, Dauer, Ort und Ausbildungsinhalte.

Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung der Pflegeassistenz umfasst sowohl theoretische, als auch praktische Inhalte. 

Die Theorie dient dazu, Ihnen folgendes Wissen zu vermitteln: 

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschließlich EDV)
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege inklusive Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschließlich medizinischer Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer

Zu den Inhalten der praktischen Ausbildung zählen: 

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschließlich Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeiten-Training, Simulationsverfahren)

Beschäftigungsmöglichkeiten und Berufsaussichten

Als Pflegeassistent_in stehen Ihnen unterschiedliche Beschäftigungsmöglichkeiten offen. So können Sie in Krankenhäusern, Ambulatorien, Pflegeanstalten und in der Hauskrankenpflege tätig sein. In der Pflegeassistenz arbeiten Sie auch am Wochenende und an Feiertagen. Je nach Beschäftigungsort können auch Nachtdienste anfallen. 

Durch die zunehmend älter werdende Bevölkerung steigt auch der Bedarf an Pflegeberufen. Zudem werden immer weniger Menschen von den Familienangehörigen betreut und die Pflege wird ausgelagert. Diese Entwicklungen versprechen auch in der Zukunft gute Berufsaussichten für Pflegeassistent_innen. 

Weiterführende Informationen

alle jobs – AMS

Sie sind auf der Suche nach einem Job als Pflegeassistent_in? Mit der Jobplattform „alle jobs“ erhalten Sie mit einem Klick alle aktuellen Stellenangebote in ganz Österreich. Damit ersparen Sie sich das Suchen auf unterschiedlichen Jobplattformen. 

Berufslexikon – AMS 

Welche sozialen Berufe und Gesundheitsberufe gibt es neben der Pflegeassistenz noch? Im AMS-Berufslexikon können Sie sich über rund 1.800 Berufe genauer informieren. 

Richtig bewerben – AMS

Bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen gibt es einiges zu beachten. Wir haben für Sie nicht nur wichtige Informationen, sondern auch hilfreiche Tipps und Musterbeispiele gesammelt. 

Diese Seite wurde aktualisiert am: 23. November 2022