Steuerberater Ausbildung

Sie interessieren sich für Wirtschaft, lieben den Umgang mit Zahlen und sind rechtlich versiert? Dann ist möglicherweise eine Steuerberater Ausbildung das richtige für Sie. Informieren Sie sich über Anforderungen, Tätigkeitsfelder, Aus- und Weiterbildungsmodalitäten sowie die Job- und Gehaltsaussichten. Die zahlreichen Links am Ende des Artikels helfen Ihnen zusätzlich bei der Entscheidungsfindung.

Was ist eine Steuerberater_in?

Jedes Unternehmen, egal ob es sich um einen großen Konzern oder eine kleine Firma handelt, benötigt eine Steuerberater_in. Steuerberater_innen stehen Unternehmen bei wirtschaftlichen und finanziellen Entscheidungen mit Rat und Tat zur Seite. Dabei steht das Unternehmen und dessen Vorteile im Mittelpunkt aller Überlegungen. Selbstverständlich müssen alle Entscheidungen und Hilfestellungen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten getroffen werden. Steuerberater_innen agieren bei all ihren Tätigkeiten sehr diskret, verlässlich und treu dem Kunden gegenüber.

Tätigkeitsfelder einer Steuerberater_in

Steuerberatungskanzleien haben umfangreiche Aufgaben und Tätigkeitsfelder. Dazu gehören:

  • Die Optimierung des wirtschaftlichen Erfolgs sowie die Reduktion der Steuerlast auf ein Mindestmaß sind die obersten Ziele von Steuerberater_innen. 
  • Je nach Unternehmensgröße übernehmen Steuerberater_innen auch alltägliche buchhalterische und lohnverrechnungstechnische Agenden oder unterstützen die jeweilige Abteilung im Betrieb hierbei.
  • Die Durchführung des Jahresabschlusses (egal ob das Unternehmen eine Bilanz oder eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung führt) sowie die Erstellung allfälliger Geschäftsberichte werden ebenso erledigt.
  • Sämtliche Einreichungen beim Finanzamt wie zum Beispiel Steuererklärungen, die Kommunikation mit Finanzbehörden sowie notwendige Vertretungen in Abgabenverfahren werden übernommen.
  • Eine weitere wichtige Funktion ist die beratende Tätigkeit. Insbesondere größere Investitionen, Personalentscheidungen oder ähnliches werden mit einer Steuerberater_in abgesprochen. Beziehungsweise wird im Vorhinein begutachtet, ob eine derartige Entscheidung in der aktuellen wirtschaftlichen Situation möglich und sinnvoll erscheint.
  • Betriebsgründungen, Unternehmenskäufe und -verkäufe oder Firmenbewertungen werden ebenfalls durchgeführt.
  • Eine weitere Funktion liegt in planerischen Tätigkeiten, wie Kostenrechnungen, Kalkulationen oder der Bereitstellung von Wirtschaftlichkeitsrechnungen.
  • Auch in Fragen die Sozialversicherung betreffend, bei Treuhandaufgaben oder Gutachten werden Steuerberater_innen konsultiert.

Anforderungen und Fähigkeiten

Für die überaus anspruchsreiche, verantwortungsvolle und wichtige Arbeit als Steuerberater_in brauchen Sie vielfältige Fähigkeiten und Kompetenzen, sowohl in fachlicher Hinsicht, als auch auf menschlicher Ebene. Wir haben die wichtigsten Anforderungen hier zusammengefasst:

Fachliche Voraussetzungen (Hard Skills)

  • wirtschaftliches und kaufmännisches Verständnis
  • Zahlenaffinitätanalytisches Denkvermögen
  • Organisations- und Planungstalent 
  • systematische Arbeitsweise 
  • Versiertheit im Umgang mit digitalen Geräten
  • Know-How im Bereich Datenschutz und -sicherheit 
  • Wissen in der Sparte Recht (Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, etc.)
  • gute Deutschkenntnisse

Individuelle Voraussetzungen (Soft Skills)

  • Kommunikationsgeschick
  • Genauigkeit und Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Diskretion
  • Stressresistenz
  • Teamfähigkeit
  • Überzeugungsfähigkeit
  • Beurteilungsvermögen
  • Konfliktlösungspotential
  • Motivation für ständige Weiterbildung
  • professionelles Auftreten

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Nun widmen wir uns dem Bereich der Ausbildung zur Steuerberater_in und beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema:

Wie werde ich Steuerberater_in?

Die Steuerberater Ausbildung in Österreich gilt als eine der besten im europaweiten Vergleich. Sie ist enorm vielseitig, qualitativ hochwertig und gut strukturiert. Außerdem herrscht die Verpflichtung zur ständigen Weiterbildung, wodurch die Gewissheit gegeben ist, das hohe Niveau weiterhin zu halten.

Kann man ohne Studium Steuerberater_in werden?

Nein, in Österreich kann man nur durch Absolvierung eines facheinschlägigen Fachhochschul- oder Universitätsstudiums Steuerberater_in werden. 

Welchen Abschluss braucht man, um Steuerberater_in zu werden?

Um in diesem Beruf tätig zu sein, eignen sich beispielsweise die Studienrichtungen Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Wirtschaftspädagogik, Wirtschaftsrecht oder Rechtswissenschaften.

Wie lange dauert die Ausbildung zur Steuerberater_in? 

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums ist eine mindestens dreijährige praktische Tätigkeit in einer Steuerberatungskanzlei notwendig. In dieser Zeit gelten Sie als Berufsanwärter_in.

Wie wird die Ausbildung zur Steuerberater_in abgeschlossen?

Nach Beendigung der Berufsanwärterschaft, jedoch frühestens 18 Monate nach deren Beginn, ist die Absolvierung einer Fachprüfung möglich. Sind Sie als Buchhalter_in oder Bilanzierer_in tätig, kann nach neun Jahren Praxis die Fachprüfung angetreten werden. Erst wenn diese ebenfalls erfolgreich abgeschlossen wurde, gelten Sie offiziell als Steuerberater_in.

Was beinhaltet die Steuerberaterausbildung?

Die Ausbildung zur Steuerberater_in beinhaltet die folgenden Schwerpunkte:

  • (internationales) Steuerrecht
  • Finanzrecht
  • Wirtschaft und Recht
  • Handelsrecht
  • bürgerliches Recht
  • Erbschafts- und Schenkungsrecht
  • Buchhaltung und Bilanzierung
  • Rechnungswesen
  • Kostenrechnung
  • Schulung auf diversen Softwareprogrammen
  • Datensicherung und -schutz
  • Kommunikation, Konfliktmanagement, Rhetorik

Generell besteht die Verpflichtung zur regelmäßigen Fortbildung. Insbesondere beim Wunsch, selbstständig tätig zu sein oder eine Kanzlei zu leiten, sollten noch weitere Aspekte, wie Kanzleiführung, Büromanagement, Klient_innenbetreuung oder Teamführung in Betracht gezogen werden.

Berufsaussichten und Gehalt

Kann man als Steuerberater_in Karriere machen und wieviel verdient man als Steuerberater_in? Diese beiden Fragen wollen wir nun näher beleuchten.

Eines steht fest – wenn Sie die Ausbildung zur Steuerberater_in erfolgreich absolviert haben, sind die Aussichten auf eine Anstellung in einer Kanzlei gut. Nicht zuletzt aufgrund von oftmaligen Gesetzesänderungen und steigendem Arbeitsaufwand sind die Jobchancen als erfolgsversprechend einzustufen. Auch ein Sprung auf der Karriereleiter ist – je nach Motivation, Kenntnissen und persönlichen Fähigkeiten – durchaus im Bereich des Möglichen.

Neben den typischen Tätigkeiten in einer Steuerberatungs- oder Wirtschaftsberatungskanzlei gibt es noch weitere Optionen, beispielsweise als Wirtschaftsmediator_in oder im Finanzwesen. Auch in größeren Industrie- oder Handelsunternehmen werden Steuerberater_innen benötigt. Zusätzlich zählt die Erstellung von Sachverständigengutachten zu möglichen Tätigkeitsfeldern. 

Natürlich steht Ihnen auch der Weg in die Selbstständigkeit offen. Der Beruf Steuerberater_in unterliegt den so genannten freien Berufen. Das bedeutet, dass selbstverständlich diverse Rechtsvorschriften beachtet werden müssen, aber als freiberufliche Tätigkeit unterliegt er nicht der Gewerbeordnung. Eine Meldung bei der SVS der gewerblichen Wirtschaft sowie beim Finanzamt ist aber obligatorisch.

Nicht nur das Einstiegsgehalt kann sich sehen lassen. Mit fortschreitender Berufserfahrung steigen auch die Gehaltsaussichten, weshalb sich dieser Beruf durchaus im oberen Bereich der Gehaltsstufen befindet.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 19. September 2022