Programm "Sprungbrett"

Wenn Sie Personen einstellen, die schon seit längere Zeit arbeitslos sind, können Sie eine Beihilfe im Rahmen dieses Programms erhalten – vorausgesetzt, alle Bedingungen sind erfüllt.


  • Art der Unterstützung Förderung
  • Betriebliche Situation Neueinstellung
  • Bundesland Niederösterreich
  • Verfügbar Niederösterreich

Wer kann die Beihilfe beantragen?

Alle Unternehmen – ausgenommen

  • AMS,
  • Bund,
  • politische Parteien,
  • Clubs politischer Parteien und
  • radikale Vereine.

Welche Arbeitskräfte fördern wir?

Gefördert werden können Personen, unabhängig vom Alter, die seit mehr als 1 Jahr arbeitslos sind.

Welche Förderkonditionen bieten wir Ihnen an?

Für Personen, die seit 1 Jahr arbeitslos sind, beträgt die Höhe und die Dauer der Förderung für

  • Frauen
    unter 30 Wochenstunden 6 Monate 66,7%
    ab 30 Wochenstunden 9 Monate 66,7%
  • Männer
    4 Monate 40%

Für Personen, die schon länger als 2 Jahre arbeitslos sind, beträgt die Höhe und die Dauer der Förderung für

  • Frauen
    3 Monate 100% und 6 Monate 66,7%
  • Männer
    3 Monate 100% und 4 Monate 40%

Wie wird die Förderung berechnet?

Für die Berechnung der Förderung wird das monatliche Bruttoentgelt herangezogen - ohne

  • Sonderzahlungen
  • Mehrarbeits- und Überstundenentgelt
  • Aufwandsersatz
  • erfolgsabhängige Entgeltbestandteile

Das Bruttoentgelt wird um eine Pauschale von 50% für Lohnnebenkosten erhöht. Dieser Betrag ist die Grundlage für die Berechnung der Förderhöhe und der Förderdauer.

Wann und wo beantragen Sie die Beihilfe?

Entweder bei dem AMS, das für die zu fördernde Person zuständig ist

oder

Bitte beachten Sie dabei:
Voraussetzung für die Förderung ist ein Beratungsgespräch – und zwar bevor die Person eingestellt wird.

Dieses Förderungsangebot gilt bis auf Widerruf – längstens für Beschäftigungsverhältnisse, die bis 31.12.2022 beginnen und die Förderungsvoraussetzungen erfüllen.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 31. Dezember 2021