Rot-Weiß-Rot-Karte: Beschäftigung ausländischer Schlüsselarbeitskräfte

Wenn Sie eine ausländische Schlüsselkraft beschäftigen wollen, muss die Arbeitskraft bei der österreichischen Vertretungsbehörde im Ausland eine Rot-Weiß-Rot-Karte beantragen.


  • Arbeitsgenehmigung für nicht-EWR Bürgerinnen und Bürger Rot-Weiß-Rot Karte

Wer gilt als Schlüsselarbeitskraft?

  • Besonders Hochqualifizierte
  • Fachkräfte in Mangelberufen
  • Sonstige Schlüsselkräfte
  • Studienabsolventen und Studienabsolventinnen
  • Selbständige Schlüsselkräfte

Wo muss die Arbeitskraft die Rot-Weiß-Rot-Karte beantragen?

Bei der österreichischen Vertretungsbehörde im Ausland – nicht beim AMS.

Die Aufenthaltsbehörde prüft die Voraussetzungen für den Aufenthalt in Österreich.

Wo erfahren Sie mehr über die Rot-Weiß-Rot-Karte?

Unter www.migration.gv.at erfahren Sie alles Wissenswerte – Voraussetzungen, Beantragung und Verfahrensdauer.

.

Tipp:

Dort  finden Sie auch Informationen zu „Rot-Weiß-Rot-Karteplus“ und „Daueraufenthalt- EU“.

Welche Rolle spielt das AMS?

Wir prüfen die Voraussetzungen, die sich aus dem Ausländerbeschäftigungsgesetz ergeben.  

Diese Seite wurde aktualisiert am: 11. März 2020